Verkehrsrecht

Ich biete professionelle Hilfe nach einem Verkehrsunfall

Sie hatten einen Verkehrsunfall?

 

Ihr Hintermann hat nicht schnell genug reagiert und ist auf Ihren haltenden Pkw aufgefahren? Ein wartepflichtiger Linksabbieger ist mit Ihrem im Gegenverkehr fahrenden Fahrzeug zusammengestoßen? Ihr geparktes Fahrzeug wurde von einem anderen Pkw beim Einparken „touchiert“? Sie sind auf einer Ampelkreuzung mit einem Pkw zusammengestoßen, dessen Fahrer behauptet, bei grün eingefahren zu sein, obwohl sie selbst grün hatten? Ihnen ist jemand im Rückwärtsgang vorne aufgefahren, der nunmehr Ihnen die Schuld gibt und einen normalen Auffahrunfall behauptet? Sie sind bei einem Unfall verletzt worden und beanspruchen Schmerzensgeld sowie Ersatz Ihres Verdienstausfalles?

 

Im Falle eines Verkehrsunfalles sollten Sie zur erfolgreichen Durchsetzung Ihrer Schadensersatzansprüche möglichst frühzeitig anwaltliche Hilfe eines auf das Verkehrsrecht spezialisierten Anwalts in Anspruch nehmen.

 

Machen Sie nicht den Fehler, zunächst selbst mit der Versicherung des Unfallgegners über die Schadensregulierung zu verhandeln. Vergessen Sie nicht, dass der Versicherungssachbearbeiter in seinem Bereich Profi ist, dem sie ohne entsprechende Rechtskenntnisse unterlegen sind. Begegnen Sie der Versicherung auf Augenhöhe, indem Sie sich von einem spezialisierten Anwalt vertreten lassen.

 

Lassen Sie sich auch nicht von Ihrer Kfz-Werkstatt oder dem Sachverständigen die Schadensregulierung aus der Hand nehmen und den Weg zum Anwalt ausreden. Vergessen Sie nicht, dass insbesondere Werkstätten stets vorrangig ihr eigenes wirtschaftliches Interesse bei der Schadensregulierung verfolgen.

 

 

Ihnen wird eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat im Straßenverkehr vorgeworfen?

 

Sie haben durch eine kleine Unaufmerksamkeit einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein anderer verletzt oder gar getötet worden ist? Sie sind unter Alkoholeinfluss Auto gefahren? Sie sind vom Sekundenschlaf überrascht worden und haben dadurch einen Verkehrsunfall verursacht? Sie haben im Straßenverkehr jemanden genötigt oder sich zu einer Beleidigung hinreißen lassen? Sie sind zu schnell oder mit zu geringem Sicherheitsabstand gefahren? Sie haben eine rote Ampel übersehen? Sie haben während der Fahrt telefoniert oder einfach nur falsch geparkt? 

 

Ein Fehler im Straßenverkehr ist schnell gemacht. Auch wird die Kontrolldichte der Verkehrsüberwachung immer weiter ausgebaut.

 

Ein Ermittlungsverfahren wegen einer Verkehrsstraftat oder einer Verkehrsordnungswidrigkeit kann daher jederzeit jeden Verkehrsteilnehmer treffen.

 

Nehmen Sie auch hier Ihre Rechte wahr und lassen Sie sich bereits möglichst frühzeitig von einem auf das Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt verteidigen.

 

Als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Verkehrsrecht bin ich in all diesen Fällen und vielen weiteren Ihr kompetenter Berater. Sprechen Sie mit mir – unabhängig davon, ob Sie einen Verkehrsunfall hatten oder Ihnen eine Verkehrsordnungswidrigkeit oder gar Verkehrsstraftat vorgeworfen wird.

Ich bin Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV. Hierbei handelt es sich um eine Vereinigung unter dem Dach des Deutschen Anwaltvereins, in der sich deutschlandweit über 6.000 erfahrene und auf das Verkehrsrecht spezialisierte Anwälte zusammengeschlossen haben. Zur Vermittlung der neuesten Rechtsentwicklungen im Verkehrsrecht unterhält die Arbeitsgemeinschaft für ihre Mitglieder ein umfangreiches Seminarangebot. Sie setzt sich seit über 25 Jahren für die Rechte und Interessen der Geschädigten ein.

Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie mich an unter +49 (0)203 478855 oder nutzen Sie mein

Kontaktformular